Aktuelle Infos

Große Wilde-Stuiner-Schnitzeljagd in Leibertingen

 

Unsere Kunigunde wurde entführt. Wer es schafft, sie zu befreien, auf den wartet ein Schatz. Was du dafür tun musst:

 

  1. Die unten stehenden Reime geben dir Hinweise auf Stationen, zu denen du der Reihenfolge nach gehen musst.
  2. An den Stationen findest du Rätsel. Löse die Rätsel und notiere dir die Buchstaben bei den richtigen Antworten. Du benötigst dafür ein Smartphone, weil die Aufgaben teilweise QR-Codes beinhalten.
  3. Die Buchstaben ergeben ein Lösungswort. Sende dieses zusammen mit deinem Namen bis zum Fasnetssonntag per WhatsApp an die Nummer 01733142460.
  4. Wenn das Lösungswort richtig ist, wird die Kunigunde frei gelassen und der Schatz wird dir vor die Haustüre geliefert.

Die Stationen sind ab dem Schmotzigen Donnerstag aufgestellt. Viel Spaß beim Befreien der Kunigunde!

Station 1:
Burg Wildenstein aus Holz und klein,
zum Spielen für Kinder – wo mag das wohl sein?
Station 2:
Wo Fuchs und Has sich sagen gute Nachte
und der Uhu über allem wacht.
Station 3:
Wo einst zum Sport sich trafen junge Leute
und wo sie sich zum Grillen treffen heute.
Station 4:
Wo Kinder schaukeln, rutschen und sandeln,
kannst du das nächste Rätsel in einen Buchstaben verwandeln.
Station 5:
Wo mitten im Dorf die Busse halten,
kannst du das Lösungswort zu Ende gestalten.

Fasnets-Video

Außerdem gestalten wir wieder ein kleines Fasnets-Video. Es soll aus allerlei Bildern von verkleideten Narren, Narrenbäumen, die vor den Häusern gestellt wurden oder anderen närrischen Fotos erstellt werden. Eurer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Sei dabei und sende dein närrisches Bild bis zum Fasnetsfreitag an 015141214949.

Das fertiggestellte Video werden wir über die verschiedenen Whats-App-Gruppen veröffentlichen.


Fasnets-Veranstaltungen

Weil die aktuellen Corona-Vorschriften weitere Fasnetsveranstaltungen ohne strenge Regelungen und Kontrollen nicht zulassen, können wir nur sehr kurzfristig über deren Durchführung entscheiden. Wir werden die Entwicklungen abwarten und gegebenfalls über die Whats-App-Gruppen informieren.